Infrarotkabinen und Corona: Gesundheitliche Vorteile in Zeiten von Pandemien

Infrarotkabinen und Corona 1

Die Corona-Pandemie hat unser Leben in vielerlei Hinsicht verändert. Viele Menschen sind verunsichert, wie sie sich vor einer Ansteckung schützen können und wie sie ihr Immunsystem stärken können. Infrarotkabinen können hier eine wertvolle Unterstützung bieten, denn sie haben zahlreiche positive Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Infrarotkabinen die Abwehrkräfte stärken, die Luftqualität verbessern, den Stressabbau fördern und eine hygienische Alternative zu öffentlichen Saunen darstellen.

Infrarotwärme und Immunsystem: Wie Infrarotkabinen die Abwehrkräfte stärken

Infrarotstrahlen sind ein natürlicher Bestandteil der Sonnenstrahlung, die uns wohltuende Wärme spendet. In einer Infrarotkabine werden diese Strahlen gezielt eingesetzt, um den Körper von innen heraus zu erwärmen. Dabei dringen die Strahlen je nach Wellenlänge unterschiedlich tief in das Gewebe ein und regen die Durchblutung an. Das hat mehrere Vorteile für das Immunsystem:

  • Die Erwärmung des Blutes führt zu einer künstlichen Fieberreaktion, die die Aktivität der Immunzellen erhöht und Krankheitserreger bekämpft.
  • Die Durchblutungsförderung verbessert die Versorgung der Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen und unterstützt die Entgiftung des Körpers.
  • Die Erwärmung der Schleimhäute erleichtert das Abhusten von Sekret und befreit die Atemwege.
  • Die Erwärmung der Muskeln entspannt Verspannungen und lindert Schmerzen.

Der regelmäßige Besuch einer Infrarotkabine kann also das Immunsystem stärken und somit zur Erkältungsprophylaxe beitragen. Allerdings sollte man nicht mit bereits vorhandenen Erkältungssymptomen oder gar Fieber in die Infrarotkabine gehen, da dies den Körper zusätzlich belasten würde. Die Wirkung einer Infrarotkabine bei Erkältung besteht also vor allem darin, das Entstehen einer solchen zu verhindern.

Luftqualität und Viren: Warum Infrarotkabinen eine hygienische Alternative sind

Ein weiterer Vorteil von Infrarotkabinen ist, dass sie eine bessere Luftqualität bieten als herkömmliche Saunen. Das liegt daran, dass in einer Infrarotkabine keine heiße Luft erzeugt wird, sondern nur die Strahlen auf den Körper wirken. Dadurch bleibt die Lufttemperatur relativ niedrig (zwischen 40 und 60 Grad Celsius) und die Luftfeuchtigkeit gering (zwischen 10 und 20 Prozent). Das hat mehrere Vorteile für die Hygiene:

  • Die niedrige Lufttemperatur verhindert, dass sich Bakterien und Viren in der Luft vermehren können.
  • Die geringe Luftfeuchtigkeit verhindert, dass sich Schimmel und Pilze in der Kabine bilden können.
  • Die trockene Luft reizt die Schleimhäute nicht und erleichtert das Atmen.
  • Die geringe Schweißbildung reduziert den Geruch und den Reinigungsaufwand.

Infrarotkabinen sind also eine hygienische Alternative zu öffentlichen Saunen, die oft hohe Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen. Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, auf die Luftqualität zu achten, da das Virus über Tröpfchen und Aerosole übertragen werden kann. In einer Infrarotkabine kann man sich also sicherer fühlen als in einer herkömmlichen Sauna.

Stressabbau und psychisches Wohlbefinden: Infrarotkabinen als Unterstützung in herausfordernden Zeiten

Neben den körperlichen Vorteilen haben Infrarotkabinen auch positive Effekte auf die Psyche. Die angenehme Wärme wirkt beruhigend und entspannend auf den Geist und die Seele. Das hat mehrere Vorteile für das psychische Wohlbefinden:

  • Die Entspannung fördert die Ausschüttung von Glückshormonen wie Serotonin und Endorphin, die die Stimmung verbessern und Ängste reduzieren.
  • Die Entspannung senkt den Blutdruck und den Puls, was das Herz-Kreislauf-System entlastet und das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall verringert.
  • Die Entspannung verbessert die Schlafqualität, was die Regeneration des Körpers und des Gehirns fördert und die Leistungsfähigkeit erhöht.
  • Die Entspannung bietet eine Auszeit vom Alltagsstress, was die Resilienz stärkt und die Bewältigung von Herausforderungen erleichtert.

Infrarotkabinen können also eine wertvolle Unterstützung in herausfordernden Zeiten wie der Corona-Pandemie sein, die viele Menschen psychisch belastet. Durch den regelmäßigen Besuch einer Infrarotkabine kann man sich eine Oase der Ruhe schaffen, in der man sich erholen und neue Kraft tanken kann.

Heimsauna als Alternative: Wie man sich auch zu Hause schützen kann

Wenn man sich die Vorteile von Infrarotkabinen vor Augen führt, stellt sich die Frage, wie man diese auch zu Hause nutzen kann. Die gute Nachricht ist, dass es mittlerweile viele Modelle von Infrarotkabinen gibt, die für den privaten Gebrauch geeignet sind. Diese haben mehrere Vorteile gegenüber öffentlichen Saunen:

  • Man kann die Infrarotkabine jederzeit benutzen, ohne auf Öffnungszeiten oder andere Gäste angewiesen zu sein.
  • Man kann die Infrarotkabine individuell einstellen, je nachdem, welche Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Strahlungsintensität man bevorzugt.
  • Man kann die Infrarotkabine hygienisch halten, indem man sie regelmäßig reinigt und desinfiziert.
  • Man kann die Infrarotkabine kostengünstig betreiben, da sie wenig Strom verbraucht und keine zusätzliche Heizung benötigt.

Eine Heimsauna ist also eine sinnvolle Investition in die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden. Dabei sollte man allerdings einige Dinge beachten, um eine optimale Wirkung zu erzielen:

  • Man sollte vor dem Besuch der Infrarotkabine duschen, um Schmutz und Kosmetika von der Haut zu entfernen.
  • Man sollte während des Besuchs der Infrarotkabine ausreichend trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.
  • Man sollte nach dem Besuch der Infrarotkabine abkühlen, um den Kreislauf zu stabilisieren.
  • Man sollte nicht länger als 30 Minuten pro Sitzung in der Infrarotkabine bleiben, um eine Überhitzung zu vermeiden.
  • Man sollte nicht öfter als drei Mal pro Woche in die Infrarotkabine gehen, um den Körper nicht zu überfordern.

Fazit

Infrarotkabinen sind eine wunderbare Möglichkeit, um die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Sie haben zahlreiche positive Effekte auf das Immunsystem, die Luftqualität, den Stressabbau und das psychische Wohlbefinden. Gerade in Zeiten von Corona können sie eine wertvolle Unterstützung sein, um sich vor einer Ansteckung zu schützen und sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Mit einer Heimsauna kann man sich diese Vorteile auch zu Hause sichern und jederzeit von der wohltuenden Wärme profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert