Die Kosten einer Infrarotkabine oder Sauna pro Monat: Rechenbeispiele und Einsparungspotenzial

infrarotkabinen und bandscheibenvorfall

Infrarotkabinen und Saunen sind beliebte Wellness-Anlagen, die viele gesundheitliche Vorteile bieten. Sie können die Durchblutung fördern, die Muskeln entspannen, die Haut reinigen, das Immunsystem stärken und den Stress abbauen. Aber wie viel kosten diese Anlagen eigentlich im Betrieb? Und welche Faktoren beeinflussen die Kosten? In diesem Beitrag werden wir die Kosten von Infrarotkabinen und Saunen pro Monat mit Rechenbeispielen vergleichen und Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Geld sparen können.

Was sind Infrarotkabinen und Saunen?

Infrarotkabinen und Saunen sind beheizte Räume, in denen man schwitzt. Der Unterschied liegt in der Art der Wärmequelle. Infrarotkabinen verwenden Infrarotstrahler, die direkt die Haut und das Gewebe erwärmen, ohne die Luft zu erhitzen. Saunen verwenden entweder einen Holzofen, einen Elektroofen oder einen Gasofen, die die Luft im Raum auf hohe Temperaturen bringen. Die Luftfeuchtigkeit in einer Infrarotkabine ist niedrig, während sie in einer Sauna je nach Art variieren kann. Eine Trockensauna hat eine niedrige Luftfeuchtigkeit, während eine Dampfsauna oder eine Biosauna eine hohe Luftfeuchtigkeit hat.

Wie viel kosten Infrarotkabinen und Saunen in der Anschaffung?

Die Anschaffungskosten von Infrarotkabinen und Saunen hängen von der Größe, dem Material, dem Design und der Ausstattung ab. Eine Infrarotkabine für eine Person kann zwischen 1000 und 3000 Euro kosten, während eine Sauna für eine Person zwischen 2000 und 5000 Euro kosten kann. Eine Infrarotkabine für zwei Personen kann zwischen 2000 und 4000 Euro kosten, während eine Sauna für zwei Personen zwischen 3000 und 7000 Euro kosten kann. Eine Infrarotkabine für vier Personen kann zwischen 3000 und 6000 Euro kosten, während eine Sauna für vier Personen zwischen 5000 und 10000 Euro kosten kann. Natürlich gibt es auch teurere Modelle mit mehr Komfort und Luxus, die bis zu 20000 Euro oder mehr kosten können.

Wie viel kosten Infrarotkabinen und Saunen im Betrieb?

Die Betriebskosten von Infrarotkabinen und Saunen hängen von der Nutzungsdauer, der Strompreis, der Wärmeleistung und dem Wirkungsgrad ab. Eine Infrarotkabine verbraucht im Durchschnitt etwa 0,2 kWh pro Minute, während eine Sauna etwa 1 kWh pro Minute verbraucht. Das bedeutet, dass eine Infrarotkabine bei einem Strompreis von 0,3 Euro pro kWh etwa 0,06 Euro pro Minute kostet, während eine Sauna etwa 0,3 Euro pro Minute kostet. Wenn man eine Infrarotkabine oder eine Sauna dreimal pro Woche für jeweils 30 Minuten benutzt, dann ergeben sich folgende monatliche Kosten:

  • Infrarotkabine: 0,06 Euro x 30 Minuten x 3 Mal x 4 Wochen = 21,6 Euro pro Monat
  • Sauna: 0,3 Euro x 30 Minuten x 3 Mal x 4 Wochen = 108 Euro pro Monat

Wie man sieht, ist eine Infrarotkabine deutlich günstiger im Betrieb als eine Sauna. Das liegt daran, dass eine Infrarotkabine weniger Strom verbraucht und schneller aufheizt als eine Sauna. Eine Infrarotkabine braucht etwa 10 bis 15 Minuten, um die gewünschte Temperatur zu erreichen, während eine Sauna etwa 30 bis 45 Minuten braucht. Außerdem muss man bei einer Infrarotkabine nicht die ganze Kabine beheizen, sondern nur die Strahler, die auf den Körper gerichtet sind.

Wie kann man die Kosten von Infrarotkabinen und Saunen senken?

Es gibt einige Möglichkeiten, wie man die Kosten von Infrarotkabinen und Saunen senken kann. Hier sind einige Tipps:

  • Vergleichen Sie die Preise und die Qualität von verschiedenen Anbietern, bevor Sie eine Infrarotkabine oder eine Sauna kaufen. Achten Sie auf Garantie, Service und Ersatzteile.
  • Wählen Sie eine Infrarotkabine oder eine Sauna, die zu Ihrem Platzbedarf und Ihrem Budget passt. Eine größere Kabine oder Sauna verbraucht mehr Strom und braucht mehr Zeit zum Aufheizen.
  • Isolieren Sie Ihre Infrarotkabine oder Sauna gut, um Wärmeverluste zu vermeiden. Verwenden Sie hochwertige Materialien wie Holz, Glas oder Keramik, die die Wärme speichern und reflektieren können.
  • Schalten Sie Ihre Infrarotkabine oder Sauna nur ein, wenn Sie sie benutzen wollen. Schalten Sie sie aus, wenn Sie fertig sind. Vermeiden Sie unnötiges Vorheizen oder Nachheizen.
  • Regeln Sie die Temperatur und die Zeit Ihrer Infrarotkabine oder Sauna nach Ihrem Bedarf. Sie müssen nicht immer die höchste Temperatur oder die längste Zeit einstellen. Finden Sie heraus, was für Sie angenehm und gesund ist.
  • Nutzen Sie Ihre Infrarotkabine oder Sauna gemeinsam mit anderen Personen, wenn möglich. Das spart Strom und macht mehr Spaß.

Fazit

Infrarotkabinen und Saunen sind tolle Wellness-Anlagen, die viele Vorteile für Körper und Geist haben. Sie können aber auch hohe Kosten verursachen, wenn man sie nicht richtig nutzt. Die Kosten von Infrarotkabinen und Saunen pro Monat hängen von vielen Faktoren ab, wie der Anschaffung, dem Betrieb und der Nutzung. Im Vergleich sind Infrarotkabinen günstiger als Saunen, sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb. Mit einigen einfachen Tipps kann man aber die Kosten von beiden Anlagen senken und mehr Spaß und Entspannung genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert